LenzLive Ausgabe 3/2017

Bild bitte anklicken. Die Datei öffnet sich als pdf.

Liebe Leserinnen und Leser,
es war ein großes Fest. Viele waren gekommen um zu feiern. Um Ihnen einen kleinen Eindruck über das Fest wieder zu geben, folgen Sie einfach den Seiten.
Noch ist es Sommer, mehr oder weniger, aber wenn Sie diese LenzLive in Händen halten, geht es schon stramm auf den Herbst zu.
Was heißt Armut in unserer Geselschaft? Ist es die finanzielle Armut die viele trifft oder aber die damit auch manchmal einhergehende kulturelle Armut. Finanziell schwierige Situationen bedeuten aber in der Tat nicht immer auch mangelndes Interesse an Gesellschaft, Politik, Kunst und Kultur. Bei Bezug von HarzIV, Grundsicherung der Sozialleistungen ist es für den Einzelnen durchaus schwierig, daran teilzu haben.
Auf den Seiten 8-11 berichtet eine Frau vom alltäglichen Kampf um Geld, Wohnraum undArbeit und um die Fähigkeit, sich nicht unterkriegen zu lassen.
Einige Familien erinnern sich sicherlich noch an die Familienreise nach Cuxhaven. Um einen Eindruck zu vermitteln, was sich auf dieser Reise alles so ereignet hat, schauen Sie sich die Bilder auf den Seiten 28-29 an.
Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter noch schlechter, bietet das Bürgerhaus wieder viele Veranstaltungen, Kurse und Angebote im Kinderclub, Jugendbereich und rund um das Bürgerhaus.
Die MitarbeiterInnen sind für Sie da und wenn Sie Fragen zu allen Angeboten haben, im Büro zweiter Stock des Bürgerhauses sind wir zu erreichen.
Die Redaktion der LenzLive wünscht Ihnen beim
Lesen viel Spaß.

LenzLive Ausgabe 2/2017

Bild bitte anklicken. Die Datei öffnet sich als pdf.

Liebe Leserinnen und Leser,
mit dieser Ausgabe nähern wir uns langsam dem Jubiläum und tauchen ganz tief in die Vergangenheit ein.
Die 70er und 80er Jahre waren bunt und knallig und die Zukunft strahlend hell und sorgenfrei. Unser Optimismus war kaum zu bremsen. Schule, Studium und Ausbildung, wer machte sich wirklich Gedanken? Erwachsen werden wir später. Irgendwann platzte auch diese Blase und wir waren in der Realität angekommen. Aber es ist schön auf diese Jahrzehnte mit leicht verklärtem Blick zurück zu schauen.

Anwohner die schon mehr als 30 Jahre hier wohnen können sich vielleicht noch daran erinnern, wie auf einer Brachfläche zuerst das Jugendhaus (S. xx) und später das Bürgerhaus entstanden. Lang, lang ist das her und darum feiern wir die Entwicklung dieser Einrichtung, die in der Lenzsiedlung sehr wichtig ist. Wundern Sie sich nicht, wenn sie das Titelbild vorwort dieser Ausgabe betrachten. Wir hier im Bürgerhaus sind alle im Jubiläumsmodus.

Die Veranstaltung unter dem Titel „Musik hilft“ Eine Soli-Party mit Livemusik in der Lenzsiedlung war vom frühen Abend bis spät in die Nacht besonders gut besucht.

Die großen Sommerferien nahen und der Kinderclub und das Jugendhaus haben wieder ein Sommerprogramm zusammengestellt. Wir hoffen, die Kinder und Jugendlichen haben Spaß in diesem Sommer. Mit vielen Angeboten und Kursen sind wir für die schönste Zeit des Jahres gerüstet. Schauen Sie sich die Programmseiten an, für Sie ist sicherlich auch etwas dabei.

Die Redaktion der LenzLive wünscht Ihnen beim Lesen viel Spaß und einen wunderschönen Sommer.

LenzLive Ausgabe 1/2017

LenzLive Ausgabe 1-17_Seite_01

Bild bitte anklicken. Die Datei öffnet sich als pdf.

Liebe Leserinnen und Leser,
manchmal weisen unsere Erinnerungen riesige große Löcher auf. Oder erinnern Sie sich noch, wie dieses Grundstück, auf dem jetzt der Kinderclub und das Bürgerhaus stehen, früher einmal aussah? Auf der Seite 13 sehen Sie die Gebäude in der Entstehungsphase. Dies ist die Auftaktseite zu unserem nächsten Abschnitt in der Erinnerung von Lenzsiedlung e.V. Dieses Mal nähern wir uns dem Millenium und 90er Jahren. Die Jahre, in denen vieles in der Lenzsiedlung passierte und sich veränderte. Wie es in der Headline einer Stadtteilzeitung stand „Vom Großstadtgetto zur Vorzeigesiedlung“.
An vielen positiven Prozessen sind auch das Bürgerhaus und seine Mitarbeiter beteiligt. Weshalb wir auch gerne in Erinnerungen schwelgen und uns immer wieder schöne Begebenheiten vorwort vor Augen führen, so wie die vielen Feste, Begegnungen und Beteiligungen in und um das Bürgerhaus.
Freuen Sie sich also auf den nächsten Teil unserer Geschichte.
Demnächst beginnen die Frühjahrsferien und wir informieren alle Kinder und die Eltern über die Ferienprogramme im Kinderclub und Jugendhaus.
Wir haben aber auch wieder für die Erwachsenen aktuelle Geschichten, Infos, Angebote, Kurse und Veranstaltungen.
Das Frühjahr nähert sich mit großen Schritten und bringt hoffentlich die gewünschte Frühlingssonne und viele schöne gemeinsame Aktivitäten mit den Menschen in und um die Lenzsiedlung.

Die Redaktion wünscht allen Leserinnen und Lesern einen wunderschönen Frühling.

LenzLive Ausgabe 4/2016

ausgabe-4-16_seite_01

Bild bitte anklicken. Die Datei öffnet sich als pdf.

Liebe Leserinnen und Leser,
wie sieht die Zukunft der Lenzsiedlung aus?
Mit Blick auf das 40-jährige Vereinsjubiläum im kommenden Jahr werden wir in dieser und den nächsten zwei Ausgaben der lenzLive die Zukunft, Gegenwart und geschichte der Lenzsiedlung und des Vereins in den Fokus rücken.
In den Innenseiten der LenzLive werden sie in den nächsten Ausgaben immer zwei andere Jahrzehnt erleben. Wir beginnen mit Zukunft und Gegenwart.
Futuristische Anbauten, Begrünung der Häuseraußenflächen, Kleingärten auf den Balkonen sind nur einige Ideen.
Lassen sie sich überraschen was unsere Anwohner sich dazu vorstellen. (S.13 – 18) Wie Sie vermutlich wissen, läuft im nächsten Jahr die Sozialbindung der Wohnungen in der Lenzsiedlung aus. Ab den 01.01. 2017 werden die Mieten steigen. Die Briefe der SAGA sind sicherlich bei Ihnen eingegangen. Dazu gibt es einige Beiträge in dieser Ausgabe, die Ihnen vielleicht einiges erklären können. (S. 4 – 5) Mittlerweile zieht sich diese Thematik auch durch andere Medien und zeigt, dass in Zukunft Mietpreiserhöhungen für viele Familien in Hamburg große Probleme machen werden.
Wie werden wir in Zukunft leben?
Freuen Sie sich schon auf Weihnachten? Am 22.12. 2016 findet in allen bereichen weihnachtliches statt. (S. 19) Auf dem Titelbild ist der erste Schnee des Winters gebannt.

Das Redaktionsteam wünscht Ihnen geruhsame Weihnachten und einen tollen Rutsch ins neue Jahr 2017.

Lenz Live Ausgabe 3/2015

Lenz Live Ausgabe 03/2015

Bild bitte anklicken. Die Lenz Live öffnet sich als pdf.

Liebe Leserinnen und Leser,
wie Ihnen sicherlich aufgefallen ist, hat sich das Layout in unserer LenzLive etwas geändert. Damit Sie einen besseren Überblick bekommen, sind die jeweiligen Termine für Beratung, Kurse und Projekte im Jugendhaus, Kinderclub usw. mit innhaltlichen Berichten und Ankündigungen zusammengefasst.
Unverändert bleiben Artikel über Aktuelles, Verbrauchertipps, Gesundheit und Bewegung. Neue Projekte, Termine für Ausflüge und Kurse werden, wie immer groß angekündigt.
In diesem Jahr erscheint die LenzLive nur drei mal da als viertes Heft eine Sonderausgabe erscheint. Der Erscheinungstermin für diese Sonderausgabe steht noch nicht fest, da nicht nur die übliche Redaktionsgruppe daran arbeitet, sondern auch viele Profis von Außen.
Für die aktuelle LenzLive haben wir wieder Themen und Ankündigungen zusammengestellt die Sie interessieren dürften.
Da jetzt die herbstlich gemütliche Zeit anbricht, gibt es sicherlich Kurse und Veranstaltungen die Ihnen gefallen werden.
Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern einen schönen Herbst und eine schöne Winterzeit.

Ausgabe 02/2015

Bild bitte anklicken. Die Lenz Live öffnet sich als pdf.

LIEBE LESERINNEN UND LESER,

Sommer, Sonne, Ferien. Nichts wird sehnsüchtiger erwartet als die warme Sommerzeit. Damit sich die Kinder und Jugendlichen von Kinderclub und Jugendhaus auf ihre Ferien freuen können, haben wir in dieser Ausgabe das Ferienprogramm für Euch. (S. 30-31)
Eines der großen Probleme für Eltern ist die Mediennutzung in den Familien. Wie gehen wir damit um, wie halten wir unsere Kinder von zuviel Konsum der Medien ab? (S. 4-5)
Hunde in der Lenzsiedlung. Nicht nur für Kinder ist das kein reines Vergnügen – ein Bericht, aus Kindersicht. (S. 6-7)
Auch Kinder sind Künstler. Die Kinder der Klasse 3a der Schule Vizelinstraße haben für das Jugendamt großformatige Bilder hergestellt und waren zu Besuch im Amt, um zu schildern wie die Gemälde entstanden sind. (S. 8-9) (mehr …)

LENZ LIVE: MIT IHNEN WIRD DIE LENZ LIVE NOCH BESSER

Bild bitte anklicken. Die Lenz Live öffnet sich als pdf.

Wer möchte bei uns in der Redaktion mitarbeiten?

Um eine Zeitung herzustellen braucht es immer engagierte Menschen. So auch in unserem Fall.
Zu allererst wird ein Termin für eine Redaktionssitzung gesucht. In dieser Sitzung tragen wir die Themen zusammen, die in der nächsten Lenz Live erscheinen sollen. Jeder äußert seine Ideen. Was könnte den Leser interessieren, was gibt es an Neuigkeiten rund um die Lenzsiedlung, was ist aktuell.
Manchmal ist die Ideenfindung mühsam, manchmal fliegen uns die Themen nur so zu. Auf jeden Fall geht es immer sehr lebhaft bei uns zu, manchmal wird auch etwas länger über ein Thema diskutiert.
Sind ausreichend Themen gefunden und unter den Redaktionsmitgliedern verteilt wird der Redaktionsschluss festgelegt. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Artikel und Fotos digital eingereicht werden.
Dann ist es meine Aufgabe, Texte und Fotos oder Zeichnungen in ein ansprechendes Layout zu bringen. Dies erfordert Zeit und Konzentration, da es für sie als Leser unserer Zeitung ja auch Spaß machen soll sich mit den einzelnen Texten zu beschäftigen. (mehr …)

Ausgabe 01/2015

Bild bitte anklicken. Die Lenz Live öffnet sich als pdf.

Ausgabe 04/2014

Bild bitte anklicken. Die Lenz Live öffnet sich als pdf.

Ausgabe 03/2014

Bild bitte anklicken. Die Lenz Live öffnet sich als pdf.