• Logo

    Eine Schatzkiste aus dem Lenzsiedlung e.V.

    Hallo Zusammen,

    wir wenden uns über diesen besonderen Weg an euch. Es sind besondere Zeiten und wir wollen trotzdem mit euch in Kontakt bleiben und euch und eure Familien unterstützen.
    Unser Alltag spielt sich jetzt hauptsächlich zu Hause ab. Den Tag mit den Kids zu füllen, ist nicht immer leicht. Deshalb hier einige Vorschläge und Ideen für groß und klein. Vielleicht ist ja das ein oder andere für euch dabei.

    Hier geht´s zur Schatzkiste (pdf).
    Ladet sie am besten herunter und öffnet sie mit einem PDF Reader, dann könnt ihr die Links zu den Angeboten direkt öffnen.

    Meldet euch ansonsten gerne, wenn ihr Fragen habt, etwas braucht oder Redebedarf habt. Die Telefonlisten findet ihr noch einmal am Ende.
    Bleibt gesund und bis hoffentlich wieder ganz bald!

    Euer Team der Lenzsiedlung e.V.

    Mit den Kindern zu Hause – Digitale Eltern-Info

     

    Wie gelingt uns zu Hause ein guter gemeinsamer Alltag?

    11 Anregungen für zu Hause in Leichte deutsche Sprache, Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurmanji, Russisch, Tigrinya, Türkisch

    von: https://www.kita-einstieg-hamburg.de/elterninfo/mit-kindern-zuhause/  (01.04.2020)

    „Wir wollen Sie dazu anregen, dass Sie gemeinsam versuchen den Tagen Struktur zu geben. In Zeiten der Corona Krise verbringen wir wesentlich mehr Zeit zu Hause, als wir es je mit unseren Kindern gewöhnt waren. Die Schulen, Kitas und sogar die Spielplätze sind geschlossen. Es ist eine riesige Herausforderung für uns alle. Doch Sie machen es genau richtig, wenn Sie in diesen Zeiten zu Hause bleiben. Damit schützen Sie nicht nur Ihre Familie, sondern die gesamte Gesellschaft. Damit die Zeit zu Hause nicht zur Zerreißprobe wird, haben wir Ihnen ein paar Dinge zusammengestellt, die Sie gemeinsam mit Ihren Kindern machen können. Es gilt immer auch an sich selbst zu denken, um so den Kindern gerecht zu werden.“

    Die Erziehungsberatungsstelle Eimsbüttel ist erreichbar!

    Wer in Zeiten von Covid-19 Gesprächs- und Beratungsbedarf zur aktuellen familiären und häuslichen Situation hat, kann sich auch gerne an die Erziehungsberatungsstelle Eimsbüttel wenden. Einigen LenzTreFF-Besucher*innen ist diese ja von den Erziehungsgesprächen bekannt und vertraut. Die Gespräche werden vertraulich behandelt.

    Man kann dort anrufen und seinen Gesprächsbedarf melden und wird dann zurückgerufen. Ebenso ist es möglich sich per Mail mit der Erziehungsberatungsstelle in Kontakt zu setzen.

    Erziehungsberatungsstelle Osterstraße

    Tel.: 040 42801-5353

    Email: eb-eimsbuettel@eimsbuettel.hamburg.de

    Erziehungsberatungsstelle Friedrich-Ebertstraße (Niendorf)

    Tel.: 040 42801-4667

    Email: eb.niendorf@eimsbuettel.hamburg.de

    Update 19.03.2020: Schließung der Häuser des Lenzsiedlung e.V. bis einschließlich 30.04.2020

    Der Aushang zum download als pdf

    In eigener Sache: Der Lenzsiedlung e.V. schließt bis auf weiteres seine Häuser und Angebote

     

    Liebe Besucher*Innen, Liebe Mieter*Innen,
    Liebe Kursteilnehmenden,

    aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf den Corona-Virus, schließen wir uns der Schulbehörde an und lassen bis auf weiteres (mindestens bis zum 29.03.2020) unsere Häuser (LenzTreFF, Kinderclub, Bürgerhaus, Jugendhaus & das Café) geschlossen.

     

    Bitte informiert euch über die Medien über den aktuellen Stand.
    Sobald die Schulen und KiTas wieder geöffnet sind, sind auch wir wieder persönlich für euch da.
    In dringenden Fällen meldet euch gerne telefonisch und hinterlasst uns eine Nachricht. Wir melden uns dann schnellstmöglich zurück.

    Bürgerhaus:                                      040 43 09 67 – 13

    LenzTreFF:                                       040 43 09 67 – 15

    Kinderclub & Jugendhaus:               040 43 09 67 – 60 oder – 65

    Geschäftsführung/ Verwaltung:        040 43 09 67 – 40

     

    Wir bitten um euer Verständnis!

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Team von Lenzsiedlung e.V.

     

     

    Diakonie prämiert Ideen für eine kultursensible Kommunikation

    Ideenwettbewerb – Wie sieht Vielfalt aus?

    Der Artikel stammt von: Diakonie Hamburg

     

    Was transportieren die Bilder, die wir in unserer Öffentlichkeitsarbeit verwenden? Erkennt sich die Zielgruppe in der verwendeten Bildsprache wieder? Zu diesen Fragestellungen hat das Projekt „Verschieden. Verstehen – interkulturelle Öffnung mit kultursensibler Kommunikation“ des Diakonischen Werkes Hamburg einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben.

    Am 25. September 2019 wurden die Gewinner im Rahmen einer Preisverleihung ausgezeichnet.

    Insgesamt 42 Ideen konkurrierten in einer der beiden Kategorien „Kreative“ und „Gemeinnützige oder öffentliche Einrichtungen“. Die fachlich besetze Jury kam dabei aus unterschiedlichen Richtungen von der Öffentlichkeitsarbeit der Nordkirchen, über die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration bis hin zum NDR. Alle zu bewertenden Ideen hatten eins gemeinsam: Sie beschäftigten sich mit der Kommunikation in einer vielfältigen Gesellschaft und der Vermeidung von Stereotypen.

    Weiterlesen »

    SPRACHE IST DER SCHLÜSSEL

    Deutsch beim „TreffenKochenEssen & Deutsch“ ein Angebot von Herzliches Lokstedt e.V.

    Deutsch am Donnerstag gibt es schon seit 2015 und erfreut sich auch weiterhin großer Beliebtheit. Ich selbst bin im Herbst 2017 durch eine Internet-Anzeige zu “Herzliches Lokstedt” gestoßen, die UnterstützerInnen für ihr Deutschangebot suchten. Das war genau das Richtige für mich – nach meiner Pensionierung als Gesamtschul-Lehrer für Deutsch und Englisch hatte ich Lust auf neue Aufgaben.

    Jeder, der in ein anderes Land kommt, merkt schnell, dass er ein Fremder bleibt und dass auch ihm Vieles fremd bleibt, wenn er sich nicht verständigen kann. Man mag in der Heimat noch so gebildet, qualifiziert oder angesehen gewesen sein – wenn man die Sprache des neuen Landes nicht spricht, bleiben all diese Fähigkeiten ungenutzt.

    Weiterlesen »

    LENZ-Ausgabe 04/2019

    Bild bitte anklicken. Die Datei öffnet sich als pdf.

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Das Wichtigste gleich zu Anfang. Wie Sie sicherlich schon festgestellt haben, hat sich die Titelseite unseres LenzLiven verändert, und ab dieser Ausgabe bekommt unsere Zeitung auch einen neuen Namen. Sie heißt nun einfach „LENZ“.
    Teilen Sie uns gerne mit, wie Ihnen diese Neuerungen gefallen.

    Dieses Jahr war ein Jahr des Missvergnügens. Zumindest politisch. Am beeindruckensten waren die vielen Demonstrationen der Schüler zum Klimawandel. „fridays for future“ lautete weltweit der Aufruf, um Kinder und Jugendliche jeden Freitag für die Zukunft auf die Straße zu bringen.
    Sie haben Angst vor der Zukunft auf einer Erde, die von der Elterngeneration in eine Klimakatastrophe getrieben wird. Vorbild ist die Schwedin Greta Thunberg – Klimaschutzaktivistin und Preisträgerin des alternativen Nobelpreises 2019. Von abfälligen Kommentaren einiger Politiker lassen sich die SchülerInnen nicht mehr beeindrucken.

    Weiterlesen »

    LenzLive-Ausgabe 03/2019

    Bild bitte anklicken. Die Datei öffnet sich als pdf.

    Liebe Leserinnen und Leser,

    dieser Sommer war ein Sommer! Nach heißen Tagen folgten nasse und kalte Tage, dann wieder das Gegenteil. Für Jeden war etwas dabei.
    Auf unserem Nachbarschaftsfest haben wir etwas wirklich Gutes geschafft: wir haben zu viel Müll vermieden. Kein Plastik in Form von Bechern, Tellern und Besteck. Das Mülleinsammeln am Abend war sehr viel einfacher. Der Müllberg war deutlich kleiner.
    Was bewegt sich gerade weltpolitisch? Zum ersten Mal in der Geschichte der UN ist eine Frau Chefin der mächtigen EU-Kommission. Nach einem schmerzlichen Wahlverfahren, weil die eigentlichen Kandidaten der größten Parteien im EU-Parlament vor allen Dingen von den rechtspopulistisch regierten Ländern wie Polen, Ungarn und Italien nicht akzeptiert wurden, wurde die Deutsche Ursula von der Leyen als Kandidatin aufgestellt und mit hauchdünner Mehrheit gewählt.
    Der amerikanische Präsident beweist nach ausländerfeindlichen Beschimpfungen mehrerer demokratischer Parlamentarierinnen im US-Repräsentantenhaus, dass er ein Rassist und Frauenverächter ist. Und dieser Mann irrlichtert durch seine Präsidentschaft und möchte in zwei Jahren wiedergewählt werden.

    Weiterlesen »

    Schwangerschaftsberatung in der Lenzsiedlung