Spendenübergabe für das Zirkusprojekt

 

Unverhofftes Glück für Kinder der Lenzsiedlung

Kurz vor Weihnachten kam aus der Nachbarschaft eine frohe Botschaft. Im Rahmen ihrer Weihnachtsaktion „We care at Christmas“ engagierten sich Mitarbeiter der Beiersdorf AG zusammen mit ihrem Unternehmen für Kinder in Hamburg. Sie spendeten Weihnachtspakete, die von dem sozialen Projekt ToysCompany verteilt wurden. Darüber gab Beiersdorf für jedes Paket 5 Euro. So entstand eine beeindruckende Summe, die in einer feierlichen Veranstaltung für das diesjährige Zirkusprojekt mit Kindern aus der Lenzsiedlung übergeben wurde.

Die Kinder aus unserem Quartier ließen es sich nicht nehmen, sich persönlich bei Inken Hollmann-Peters, Leiterin des Bereichs CorporateSustainability bei Beiersdorf zu bedanken und ihr bei dieser Gelegenheit das Bürgerhaus und den Kinderclub zu zeigen. Bei einer kleinen Weihnachtsfeier am 20. Dezember mit Punsch, Keksen und Geschenken für die Kinder, überreichte Frau Hollmann-Peters einen Scheck über 10 000 Euro (!) an den Verein. Bereits zum 11. Mal wird das Zirkusprojekt in Kooperation zwischen der Circusschule Tribüne und Lenzsiedlung e.V. durchgeführt. Die Kinder lernen hier ohne viele Worte eine vertrauensvolle Form des Miteinanders und den Mut, auch große Aufgaben zu übernehmen. Gemeinsam arbeiten sie auf ein Ziel, die Aufführung vor Publikum, hin und nehmen dieses gute Gefühl mit in ihren Alltag.

Das Team von Lenzsiedlung e.V. freut sich sehr darüber, dass es auch in diesem Jahr eine Zirkusvorstellung mit Hilfe von Beiersdorf und seinen Mitarbeitern geben kann. Und die Zeichen stehen auch zukünftig auf grün für eine weitere gute Zusammenarbeit zwischen der Beiersdorf AG und Lenzsiedlung e.V.

Ralf Helling