Schuldnerberatung – Was ist das eigentlich?

Von Schuldnerberater Mark Schmidt-Medvedev von der afg-Schuldnerberatung

Grundsätzlich geht es bei der Schuldnerberatung um eine Hilfestellung bei
finanziellen Fragen bzw. Problemen.

Zum Beispiel kann sich durch Krankheit das Einkommen verringert haben, und jetzt kann man die Raten für die Bestellungen bei einem Versandhaus nicht mehr zahlen. Oder die Stromkosten werden immer höher, und ich möchte etwas dagegen machen.
Genauso wie die Frage nach dem Nutzen einzelner Versicherungen kann ein Thema sein. Viel Beratungsbedarf kann es auch geben, wenn irgendwie alle Ratenzahlungen eingehalten werden, dafür aber die monatliche Miete nicht bezahlt wird.
Die Folge: Der Vermieter spricht die Kündigung des Mietverhältnisses aus. Alle Fälle haben etwas gemeinsam: Eine kompetente Beratung und Hilfestellung ist notwendig. Dafür gibt es die SCHULDNERBERATUNG.

Schuldnerberatung ist aber leider nicht immer Schuldnerberatung. Es tummeln sich auch viele schwarze Schafe in diesem Bereich. Auch in Hamburg.
Sie melden sich z.B. per Brief bei den Verschuldeten und bitten um Rückruf in einer wichtigen Angelegenheit. Wenn man dieser Aufforderung dann folgt, wird am Telefon ein Beratungsgespräch vereinbart und wenige Tage später kommt ein Außendienstmitarbeiter in die eigene Wohnung. Im Rahmen dieses Gespräches wird dann der Eindruck vermittelt, dass man sich um alles kümmert und die Entschuldung nicht mehr weit ist. Nur eine Unterschrift unter einen sehr kleinen Vertragstext und alles ist klar.

ACHTUNG!! Diese Unterschrift kann teuer werden. Meistens nehmen diese so genannten Schuldnerberater / Finanzberater / Schuldnerhelfer für ihre Dienste eine hohe Gebühr, die vor der weitergehenden Tätigkeit bezahlt werden muss bzw. treiben diese massiv ein. Sollte es dann tatsächlich weitergehen, müssen Sie noch mit weiteren Gebühren für einen Rechtsanwalt rechnen.
Oft werden auch noch Versicherungsverträge oder Sparvertrage für vermögenswirksame Leistungen empfohlen oder sind sogar eine Voraussetzung für den Beginn der Schuldnerberatung.
Im Falle einer Regulierung werden Ratenhöhen vereinbart, die von den Verschuldeten in vielen Fällen nicht leistbar sind und wodurch sich die Situation nur kurzfristig verbessert.

AUFGEPASST!! Hier sollten Sie sehr vorsichtig sein und unter keinen Umständen einfach irgendetwas unterschreiben.

Damit Sie sich im Falle einer notwendigen Beratung vor solchen Methoden schützen können, möchte ich Ihnen hier drei Hinweise geben:

  1. Grundsätzlich ist zu beachten, dass in den meisten Fällen eine Schuldnerberatung kostenlos sein sollte. Nur bei einem hohen Einkommen kann es zu einer Kostenbeteiligung kommen bzw. dazu, dass man die Beratung vollständig selbst bezahlen muss. In diesem Fall geben die anerkannten und mit der Freien und Hansestadt kooperierenden Schuldner- und Insolvenzberatungen Auskünfte über seriöse, kostengünstige und kompetente Angebote.
  2. Darüber hinaus gibt es auch noch diverse andere soziale Projekte und Einrichtungen, die eine kostenlose Beratung direkt vor Ort im Stadtteil anbieten. Unter Anderem das EKiZ in Eidelstedt oder der treffpunkt.elbinsel in Wilhelmsburg. Aber auch hier in der Lenzsiedlung freue ich mich auf Ihren Besuch. Jeden 1. Dienstag im Monat von 14:00 – 16:00 Uhr können Sie mich im Bürgerhaus der Lenzsiedlung ansprechen um mit mir gemeinsam eine Lösung zu Ihrer Frage zu finden.
  3. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat die Aufgaben der staatlichen Schuldnerberatung auf freie Träger übertragen. Bei diesen Beratungsstellen handelt es sich um anerkannte Stellen gemäß § 305 InsO, die Beratungen im Rahmen von Notfällen, eines außergerichtlichen Vergleiches bzw. des Insolvenzverfahrens durchführen dürfen und die Kosten mit den Grundsicherungs- und Sozialämtern bzw. der team.arbeit.hamburg abrechnen können.

Diese Schuldnerberatungen stehen für Sie zur Verfügung:

• afg worknet Schuldnerberatung GmbH
Team Altona
Max-Brauer-Allee 40, 22765 Hamburg
Telefon: 040 / 209 475 – 60
Team Bahrenfeld
Paul-Ehrlich-Straße 3, 22763 Hamburg
Telefon: 040 / 855 0466 – 77

• Deutsches Rotes Kreuz
Behrmannplatz 3, 22529 Hamburg
Telefon: 040 / 55 420 – 121

• Diakonisches Hilfswerk Hamburg e.V.
Hauptsitz Altona:
Königstraße 54, 22767 Hamburg –
Tel. 040/30620385
Zweigstelle Barmbek:
Wohldorfer Straße 7, 22081 Hamburg
Tel. 040/87879970
Zweigstelle Billstedt:
Schiffbeker Weg 20, 22111 Hamburg
Tel. 040/ 414397960

• Hamburger Arbeit und
Beschäftigungsgesellschaft mbH
Hauptsitz Wandsbek:
Bahngärten 11, 22041 Hamburg –
Tel. 040/65804-0
Zweigstelle Bergedorf:
Sander Markt 12, 21031 Hamburg –
Tel 040/4109859-0

•Hamburger Kinder- und
Jugendhilfe e.V. in Harburg
Martin-Leuschel-Ring 14,
21073 Hamburg
Tel. 040/413608-0

• Verbraucherzentrale Hamburg e.V.
Kirchenallee 22,20099 HH
Tel. 040/24832-0

Auch diese genannten Stellen bieten grundsätzlich für alle Ratsuchenden kostenlose Notfallsprechstunden an. Erst im Falle einer weitergehenden Beratung fallen Kosten an, die in den meisten Fällen jedoch von der Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen einer KOSTENÜBERNAHME übernommen werden können. Ob eine komplette Kostenübernahme möglich ist, ein Eigenanteil fällig wird oder die Schuldnerberatung doch selber bezahlt werden muss, kann auf Nachfrage bei einer dieser Schuldnerberatungen geklärt werden. Gehen
Sie in jedem Fall zuerst zu einer dieser Stellen und lassen Sie sich beraten. ES LOHNT SICH. Ich möchte Sie hiermit nochmals dazu ermuntern, sich nicht nur im Falle einer Verschuldung oder einer Folge daraus mit uns in Verbindung zu setzen, sondern bei allen Unsicherheiten bezüglich der Themen Geld und Finanzen. Oft kann eine Beratung im Vorfeld schon ein größeres Problem verhindern oder ihre Finanzsituation verbessern.

Ihr Finanzcoach in der Lenzsiedlung
Ihr Mark Schmidt-Medvedev

DIE NÄCHSTEN BERATUNGSTERMINE SIND:
Dienstag, 02.10.2012
Dienstag, 06.11.2012
Dienstag, 04.12.2012
immer 14.00 -16.00 Uhr