Lenzsiedlung zur besten Sendezeit im Fernsehen


PRESSEMELDUNG
Deutsche Fernsehlotterie gGmbH
23.01.2014

Bürgerhaus wurde von Fernsehlotterie gefördert / Vorstellung im Rahmen der Gewinnzahlen-Präsentation in der ARD

Hamburg, 23.01.2014. Am kommenden Sonntag (26. Januar 2014) um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden in der Hamburger Lenzsiedlung viele Augenpaare gespannt auf den Fernseher gerichtet sein – denn dann wird der Verein Lenzsiedlung e.V. eine Hauptrolle spielen bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Der Verein erhielt eine Förderung durch die Fernsehlotterie in Höhe von 200.000 Euro. Mit dem Geld wurde das Bürgerhaus, ein wichtiger Treffpunkt für Jung und Alt, aus- und umgebaut. Nun stellt Deutschlands älteste Soziallotterie das Projekt im TV vor – im Rahmen der Bekanntgabe ihrer Gewinnzahlen. Präsentiert werden die Gewinnzahlen diese Woche von Ralf Helling, Geschäftsführer Lenzsiedlung e.V.

„Indem wir unsere Gewinnzahlen jetzt von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, stellen wir noch mehr in den Vordergrund, was wir schon seit über 50 Jahren tun: möglichst vielen Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen“, so Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie. „Der größte Dank geht dabei an unsere Mitspieler, die dies durch ihren Loskauf überhaupt erst möglich machen.“

Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. Im Jahr 2013 unterstützte die älteste Soziallotterie Deutschlands 272 gemeinnützige Projekte zugunsten hilfebedürftiger Kinder, Senioren sowie kranker und behinderter Menschen mit rund 51,7 Millionen Euro. Die Deutsche Fernsehlotterie erzielte von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von rund 1,65 Mrd. Euro und konnte damit über 7.000 Hilfsprojekte fördern.