LenzLive – Ausgabe 04/2017

Bild bitte anklicken. Die Datei öffnet sich als pdf.

Liebe Leserinnen und Leser,
es gibt Jahre auf die man nicht immer mit Freude schaut. Ich glaube 2017 war wohl so ein Jahr.
Regierungschaos in den USA, Donald Trump tritt aus dem Pariser Klimaschutzabkommen aus, Frank-Walter Steinmeier wird 12. Bundespräsident
Deutschlands, Women`s March on Washington, Parlamentswahlen in Frankreich, Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien, Helmut Kohl stirbt, Eröffnung der Elbphilamonie, G20-Gipfel in Hamburg, Terroranschläge in Manchester, London, Kabul, Barcelona usw., ebenso Hurrikans an Floridas Küsten und die Wahlen im September.
Mit jedem neuen Einschlag gewöhnen wir uns immer mehr daran, dass unsere Welt im Moment ein sehr unsicherer Ort ist.
Aber auch mit jedem Einschlag steigt der Mut und der Wille uns nicht unter
antidemokratischen oder rechten Meinungen unter zu ordnen. Standhaftigkeit ist gefragt. Wir hier in der Lenzsiedlung sind eine Gemeinschaft aus über 40 Nationen. Da ist Toleranz, aufeinander zugehen und Akzeptanz gefragt. Was so im Kleinen funktioniert, scheint im Großen wohl nicht möglich.
Weihnachten, das Fest des Friedens und der Freude, gedacht zur stillen Einkehr taugt nicht mehr zum Innehalten und Überdenken des Gewesenen. Kauforgien sind die Regel. Versuchen wir trotzdem am Ende des Jahres etwas zur Ruhe zu kommen, abzuschalten und diese Jahreszeit trotzdem zu genießen.
Mit einer Tasse Tee, ein gutes Buch, schöne Musik und natürlich mit der LenzLive, die Ihnen wieder einige spannende Beiträge und Programmseiten bietet wird die winterliche Ruhe auch eine schöne Zeit.
Das Redaktionsteam und das Team aus dem Bürgerhaus wünschen
allen Lesern schöne Weihnachten und einen guten und beherzten Rutsch ins Jahr 2018.